Es wurden keine passenden Einträge gefunden.

Application Framework: Nutzen Sie die Programmier-Tools aus der Cloud

Immer schneller, immer besser: Software-Entwickler stehen vor der Herausforderung, maßgeschneiderte Anwendungen in möglichst kurzer Zeit zu programmieren, zu testen und zur Nutzung bereitzustellen. Bei der Entwicklung von Anwendungen nutzen sie in der Regel Application Frameworks, um das beste Produkt mit möglichst geringem Zeitaufwand zu realisieren. Bei einem Application Framework handelt es sich um eine Software-Bibliothek, die den Rahmen für die Entwicklung der eigenen Anwendungen liefert: das Framework für die Application.

Bei cloud world finden Sie den richtigen Provider für Framework as a Service (FaaS). Konzentrieren Sie sich mit einer Lösung aus der Cloud auf die Entwicklung der Software, nicht auf Wartung und Pflege der zugrundeliegenden Hardware oder den Aufbau einer geeigneten Entwicklungsumgebung. Cloudbasierte Application-Framework-Lösungen helfen dabei, Anwendungen für viele Betriebssysteme anzupassen und dabei die gewünschte Programmiersprache zu verwenden. Und sie reduzieren Fix- und Betriebskosten für die Entwicklung, das Testing und die Bereitstellung der entsprechenden Anwendungen.

Was ist Framework as a Service?

Als cloudbasiertes Angebot steht Framework as a Service zwischen den grundlegenden Bereitstellungsmodellen Software as a Service (SaaS) und Platform as a Service (PaaS). Während SaaS fertige Software-Lösungen bereitstellt, deren Funktionen man nutzen, aber nicht den eigenen Anforderungen anpassen kann, erfordern vollständige PaaS-Systeme einen hohen Aufwand an Implementierung in die eigene IT. Auch PaaS stellt Framework-Architekturen zur Verfügung. Doch diese sind in der Regel standardisiert, sodass branchen- oder unternehmensrelevante Anforderungen nicht berücksichtigt werden können.

Cloudbasierte Application Framework Services umgehen diese Herausforderungen. Die benötigten Application Frameworks können angepasst und spezifiziert werden. So werden nur die Architekturen und Bibliotheken genutzt, die man auch für die Entwicklung oder das Testing seiner Anwendungen benötigt. FaaS Provider stellen so immer die Ressourcen zur Verfügung, die Software-Entwickler für ihre Aufgaben zu dem entsprechenden Zeitpunkt benötigen. Dies betrifft insbesondere Entwickler, die an branchenspezifischen Lösungen arbeiten, zum Beispiel für Finanzdienstleistungen oder Anwendungen für ein effektives Krisen- und Notfallmanagement in Unternehmen. Standardisierte Entwicklungsarchitekturen eignen sich hier oft nicht.

Application Framework aus der Cloud: nützlich, effizient, günstig

Ein Application Framework ist für Softwareentwickler überaus nützlich: es ermöglicht das Programmieren in einer grafischen Oberfläche und enthält Module, die bestimmte grundlegende Aufgaben bereits gelöst haben. Entwickler einer Anwendung, die beispielsweise in Banken eingesetzt werden soll, können sich so auf die spezifischen Probleme ihrer Software konzentrieren. Standard-Lösungen für Buttons, Eingabefelder oder die Verwaltung von Anfragen sind im Application Framework bereits verfügbar.

Mit Framework as a Service nutzen Entwickler zudem immer die Application Frameworks, die den besten Erfolg versprechen. Ganz im Gegensatz zu PaaS: Das Framework-Angebot ist hier immer auf die bereitgestellte Entwicklungsumgebung abgestimmt. Wer die Vorlagen des Providers nicht mag, wird sie kaum langfristig nutzen wollen. Framework as a Service bietet dem Entwickler mehr Freiheiten. Zumal viele Schablonen, die die eigenen Anwendungen cloudfähig machen, ebenfalls mitgeliefert werden.