Es wurden keine passenden Einträge gefunden.

Gebäudemanagement mit Software aus der Cloud: So halten Sie Ihre laufenden Kosten niedrig

Optimieren Sie Ihre Gebäudeverwaltung mit einer Software – am besten mit einer flexiblen Cloud-Lösung. Diese können Sie auch auf mobilen Endgeräten wie Tablets nutzen und Daten direkt erfassen und auswerten. Ein Beispiel: der Ersatz von Sanitäranlagen, die Reparatur von Möbelstücken oder die Versorgung mit Strom und Wasser. Bei all diesen Aspekten können Sie mit der richtigen Vorgehensweise deutliche Kosteneinsparungen erzielen. Der Schlüssel zum Erfolg ist ein gut funktionierendes Gebäudemanagement. Es kontrolliert und verbessert die Ausgaben rund um den Betrieb und die Erhaltung Ihrer Gebäude. Eine speziell für Gebäudemanagement entwickelte Software verschafft Ihren Mitarbeitern genügend Handlungspotenzial, um ein oder mehrere Einrichtungen umfassend zu betreuen.

Hier erfahren Sie, wie Ihnen eine Gebäude-Software hilft, welche Vorteile Ihnen die Online-Lösung verschafft und wie Sie ein Programm finden, das den Anforderungen Ihres Betriebes gerecht wird.

Gebäudeverwaltung mit einer Software: viele Informationen, viel Sparpotenzial

Um die laufenden Kosten Ihrer Immobilien zu senken, müssen Sie den Wartungsbedarf richtig erkennen: Lässt sich ein Möbelstück bzw. Bauteil reparieren oder muss es komplett nachgekauft werden? Daneben kommt es darauf an, den Wartungsbedarf zeitgerecht zu erkennen. Das heißt, Sie müssen einschätzen, wann Reparatur- bzw. Wiederanschaffungskosten für ein Bauteil anfallen und dabei die unterschiedliche Lebensdauer der Einrichtungen und Gebäudeanlagen berücksichtigen. Wie praktisch wäre es, die Daten über Anschaffungskosten und Abschreibungsstand direkt vor Ort bei der Begutachtung zur Verfügung zu haben? Mit einer cloudbasierten Software für Gebäudemanagement ist das möglich.

Außerdem sparen Sie Ausgaben, wenn Sie Garantien archivieren und bei Bedarf verwenden: Nicht selten gehen Geräte oder Büromöbel noch in der Garantiezeit kaputt. Wenn Sie den archivierten Verkaufsbeleg vorlegen, werden Ihnen diese Kosten erstattet.

Das sind bei weitem nicht alle Methoden, um die Ausgaben für den Betrieb Ihrer Gebäude zu minimieren. Aber bereits für diese drei einfachen Strategien vereinfacht Ihnen eine Gebäudemanagement-Software über Jahre hinweg den Überblick über alle Daten, Dokumentationen und Kostenzusammenhänge.

Die Software für Gebäudemanagement hilft beim Inventarisieren und Kontrollieren

Eine Gebäudemanagement-Software hilft Ihnen bei allen Belangen rund um Ihre Büroräume oder Lagerhallen. Sie stellt Ihnen einen Inventarkatalog bereit, mit dem Sie alle Bauteile, Anlagen und Möblierungen detailgenau erfassen. So erhalten Sie schnellen Zugang zu Informationen wie Ort, Alter, Hersteller, Typ, Garantiefrist.

Darüber hinaus enthält gute Software für Gebäudemanagement einen Wartungs- und Kontrollplan. Er zeigt Ihnen auf einen Blick den Stand der Garantien und Termine für Reparaturen. Außerdem ist eine Strom- und Wasserzählerdatenbank üblich. Sie hilft Ihnen dabei, den gesamten Verbrauch für mehrere Jahre zu ermitteln.

Unterstützung aus der Cloud: günstige Gebäude-Software aus dem Browser

Cloudbasierte Software ist eine Alternative zur klassischen Installation auf dem Büro-PC. Sie verschafft Ihnen viele Vorteile, die zuvor noch nicht möglich waren. Besonders interessant für Sie ist das On-Demand-Nutzungsmodell: Sie bezahlen nur die Programmkapazitäten, die Sie tatsächlich nutzen. Daneben machen Sie mit browserbasierten Programmen Ihre Mitarbeiter mobil, sie arbeiten auch unterwegs bequem mit dem Tablet oder Smartphone.